power up
Das Bild zeigt Feuerwehrleute mit Taschenlampen bei der Arbeit

Taschenlampen für die Feuerwehr: Bereit für jeden Einsatz


Die Einsatzkräfte der Feuerwehr benötigen in Gefahrensituationen das bestmögliche Equipment, damit sie ihren Job zu 100 Prozent erledigen können, ohne sich dabei einem unnötigen Risiko auszusetzen. Wichtige Teile der Ausrüstung sind Feuerwehrlampen, wie zum Beispiel eine Winkelleuchte oder eine Taschenlampe, die am Feuerwehrhelm befestigt wird. Denn auf Einsätzen bei Nacht und in Umgebungen, in denen Rauch und Staub die Sicht erschweren, kann eine Taschenlampe Leben retten. Die wichtigsten Informationen zu Feuerwehr-Taschenlampen mit LED haben wir hier für Dich zusammengefasst.

Feuerwehrtaschenlampen: Unverzichtbare Ausrüstung in Gefahrensituationen


Eine gute Feuerwehr-Taschenlampe zeichnet sich durch eine robuste Bauweise, Ausdauer und Leuchtstärke aus. Darüber hinaus steht die Zuverlässigkeit klar im Vordergrund, weil die Lampe auch in Extremsituationen immer funktionieren muss. Als wichtiger Teil der Ausrüstung wird eine Feuerwehr-Taschenlampe unter anderem in folgenden Situationen benötigt und eingesetzt:

  • Um Menschen aus einem brennenden Haus oder einer Industrieanlage zu retten. 

  • Bei Einsätzen im Katastrophenfall, z.B. bei einer Überschwemmung.

  • Für eine bessere Sicht beim Löschen eines Brands bei Nacht oder in dunklen verrauchten Räumen.

  • Zum Ausleuchten einer Unfallstelle, bzw. beim Bergen verletzter Personen aus einem verunfallten Fahrzeug.

  • Zum Schutz vor einer Gewässerverunreinigung, etwa wenn ein Tank mit einem Gefahrstoff leckschlägt.

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
330
2000
80
202
Farben

Sofort verfügbar

CHF 179.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
300
1400
70
202
Farben

Sofort verfügbar

CHF 119.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
240
900
65
170
Farben

Sofort verfügbar

CHF 99.90
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
200
300
70
130
Farben

Sofort verfügbar

CHF 59.90

Welche Anforderungen gibt es an Taschenlampen der Feuerwehr?


Die DIN-14649 gibt in Deutschland vor, welche Bedingungen eine Lampe, die bei der Feuerwehr zum Einsatz kommt, erfüllen muss. Hierzu zählen eine sehr gute Helligkeit, ein geeignetes Lichtbild, eine lange Betriebsdauer und Ex-Schutz. Bei Einsätzen in explosionsgefährdeten Bereichen ist es besonders wichtig, dass nur Geräte zum Einsatz kommen, die diesen Anforderungen gerecht werden.

Je nach Einsatzort werden aber auch andere Modelle von Feuerwehrleuten verwendet, die dieser Norm nicht entsprechen. Generell muss eine Feuerwehr-Taschenlampe bei Regen, Kälte und anderen Umwelteinflüssen einwandfrei funktionieren, weshalb das Gehäuse in der Regel schlagfest ausgeführt ist. Weiterhin sollte eine Taschenlampe für die Feuerwehr ein Spotlight haben, um zielgerichtet Objekte und Menschen in weiterer Entfernung ausmachen zu können. Gleichzeitig sollte es aber auch möglich sein, den Nahbereich blendfrei auszuleuchten.

Ideal sind z. B. Modelle, die sich für eine Vielzahl verschiedener Einsätze eignen. So verfügen passende Taschenlampen in der Regel mindestens über einen IPX5 Schutz, der sie gegenüber Strahlwasser unempfindlich macht. Weiterhin kommen diese Modelle auf Leuchtweiten von 250 Meter und entwickeln eine Leuchtkraft von 700 Lumen und mehr.

Das Bild zeigt Feuerwehrleute mit Taschenlampen beim Einsatz

Die wichtigsten Anforderungen an eine LED-Lampe für die Feuerwehr im Überblick:

  • Robustheit und Langlebigkeit: Taschenlampen müssen extrem robust und langlebig sein, um den harten Einsatzbedingungen standzuhalten.

  • Helligkeit und Leuchtweite: Eine hohe Helligkeit und Leuchtweite sind wichtig, um auch in dunklen Umgebungen eine optimale Sicht zu gewährleisten. 

  • Akkulaufzeit und Batterien: Angesichts einer möglicherweise langen Einsatzdauer über viele Stunden, müssen Taschenlampen eine ausreichende Akkulaufzeit bzw. Batterieleistung besitzen, um Unterbrechungen während des Einsatzes zu minimieren.

  • Wasserdichtigkeit und Staubresistenz: Da Feuerwehrleute oft mit Wasser und Staub konfrontiert werden, sind Taschenlampen mit einer hohen Wasserdichtigkeit und Staubresistenz erforderlich, damit eine zuverlässige Funktion auch unter rauen Bedingungen gewährleistet ist.

  • Zertifizierte Lampen nach ATEX-Richtlinien: Taschenlampen, die vor allem in explosionsgefährdeten Bereichen zum Einsatz kommen, zum Beispiel in Industrieanlagen, müssen explosionsgeschützt sein.

  • Einfache Bedienung: Schalter müssen so konzipiert sein, dass sie sich auch mit Handschuhen einfach bedienen lassen.

Welche Lampen benutzt die Feuerwehr?


Praktisch, handlich und funktional sollte eine Taschenlampe für die Feuerwehr sein. Insbesondere Taschenlampen, die am Feuerwehrhelm befestigt werden können und das komplette Sichtfeld mühelos ausleuchten, sind äußerst praktisch und leicht zu bedienen. Zu den Lampen, die bei der Feuerwehr vorzugsweise zum Einsatz kommen, zählen folgende Modelle:

  • Winkelleuchten
  • Handlampen
  • Stirn- und Helmlampen
  • Flutlicht
  • Teleskopmastleuchten

Die Feuerwehr-Winkelleuchte

Der absolute Standard bei Feuerwehrlampen ist die Winkelleuchte. Sie gehört zur Fahrzeugausrüstung und wird beim Einsatz mit einem Clip an der Brust befestigt.

Mit der EXC6R und der EXC7R bietet Ledlenser zwei hochwertige Winkelleuchten für die Feuerwehr an. Die EXC7R entspricht von ihren Maßen her den typischen Winkellampe anderer Hersteller. Die EXC6R ist kompakter und leichter. Beide Winkelleuchten erfüllen die nötigen Anforderungen und können daher überall zum Einsatz kommen. Sie sind mit einem austauschbaren, leistungsstarken Akku ausgestattet, der sich über eine Ladestation im Einsatzfahrzeug aufladen lässt. Zwei separate LEDs sorgen für gebündeltes Fernlicht oder homogenes, blendfreies Arbeitslicht im Nahbereich.

Beide Winkellampen haben einen schwenkbaren Lampenkopf. Indem der Lampenkopf nach oben geschwenkt wird, kann die Winkelleuchte auch als Handlampe verwendet werden. Wird die Leuchte an der Brust getragen, kann durch ein Schwenken nach unten, der Bereich vor den Füßen ausgeleuchtet werden, ohne dass der Gegenüber geblendet wird. Dank IP68 sind sie sehr gut vor Staub- und Wasser geschützt.

Platzhalter: Wird ausgetauscht, sobald die Winkelleuchten gelauncht sind

Handlampen bzw. LED-Taschenlampen


Ergänzend zur Winkelleuchte kommen bei der Feuerwehr auch Handlampen zum Einsatz. LED-Taschenlampen sind die handliche Lösung, mit der man den Lichtstrahl punktgenau dorthin lenken kann, wo ein Bereich ausgeleuchtet werden soll. Doch sie werden nicht nur als Handlampe verwendet, sondern werden mit der passenden Befestigung auch seitlich am Helm getragen.

Neben explosionsgeschützten Taschenlampen werden zusätzlich noch andere hochwertige Taschenlampen von der Feuerwehr verwendet, die zum Beispiel auch bei der Polizei oder bei Rettungskräften im Search & Rescue Bereich zum Einsatz kommen.

Passende Taschenlampen haben folgende Vorzüge:

  • Dank LED-Technologie erzeugt eine Feuerwehr-Taschenlampe eine enorme Helligkeit bei geringem Energieverbrauch. So profitieren Feuerwehrleute von einer langen Akkulaufzeit, ideal für Einsätze, die über mehrere Stunden gehen. 
  • Feuerwehr-Taschenlampen sind in der Regel so robust gebaut, dass sie einen Sturz schadlos überstehen. Zudem sind sie meist staub- und wasserdicht. Ideal, damit sie den anspruchsvollen Bedingungen bei Feuerwehreinsätzen gerecht und im Einsatz nicht beschädigt werden. 
  • Je nach Modell verfügen manche LED-Lampen über mehrere Leuchtmodi, darunter verschiedene Signal- und Blinkmodi, um die Kommunikation und die Sichtbarkeit zu verbessern, was unter anderem bei Rettungseinsätzen während eines Sturms oder einer Überflutung wichtig ist.

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
330
2000
80
202
Farben

Sofort verfügbar

CHF 179.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
720
4500
70
637
Farben

Sofort verfügbar

CHF 279.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
240
1400
80
170
Farben

Sofort verfügbar

CHF 169.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
300
450
70
175
Farben

Sofort verfügbar

CHF 79.90

Helmlampen und Stirnlampen


Da Feuerwehrleute im Einsatz meist die Hände frei haben müssen, gehören auch Stirn- oder Helmlampen zur typischen Ausrüstung. Der Lichtstrahl kann so immer in Blickrichtung gelenkt werden. Das erhöht die Sicherheit der Einsatzkräfte, da sie so einen besseren Rundumblick haben.

Wie schon erwähnt lassen sich Feuerwehr-Taschenlampen mit der passenden Halterung ohne Probleme am Helm befestigen. Auch Stirnlampen mit entsprechender Halterung oder elastischem Band können am Feuerwehrhelm angebracht werden. Je nachdem, wie sich das Visier des Helms öffnen lässt, sind sie allerdings nicht so gut geeignet und stören womöglich mehr als sie nutzen.

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
210
1600
80
198
Farben

Sofort verfügbar

CHF 139.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
160
800
80
134
Farben

Sofort verfügbar

CHF 76.90
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
330
4000
80
374
Farben

Sofort verfügbar

CHF 359.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
300
3500
70
374
Farben

Sofort verfügbar

CHF 239.00

Flutlichter


Um eine Unfallstelle schnell ausleuchten zu können, werden tragbare Flutlichter verwendet. Diese spenden schnell viel Licht und sind ideal, um sich einen ersten Eindruck über eine Situation zu verschaffen. Hier für eignet sich zum Beispiel der  Baustrahler AF12R Work von Ledlenser. Das Flutlicht erzeugt mit bis zu 8000 Lumen genug Helligkeit, um einen Unfallort ausreichend auszuleuchten.

Darüber hinaus finden auch noch weitere Lampentypen Anwendung bei der Feuerwehr und anderen Rettungskräften. Dazu zählen zum Beispiel Teleskopmastleuchten oder Unterwasserlampen.

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
60
2000
80
1370
Farben

Bald wieder verfügbar

CHF 209.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
95
4000
80
1870
Farben

Bald wieder verfügbar

CHF 299.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
135
8000
80
2590
Farben

Sofort verfügbar

CHF 369.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
100
5000
80
PC
Farben

Sofort verfügbar

CHF 269.00

ATEX-zertifizierte LED-Taschenlampen für die Feuerwehr von Ledlenser


Feuerwehrleute löschen nicht nur, sie verhindern auch aktiv Brände, z. B. in explosionsgefährdeten Bereichen, in denen Gas oder Staub ein leicht entzündliches Gemisch in der Luft bilden können. Damit es in diesen sogenannten EX-Bereichen bei einem Einsatz nicht zu einer Explosion kommt, dürfen dort nur Geräte genutzt werden, die den Normen der ATEX-Richtlinien der europäischen Union entsprechen.

Die Winkelleuchten der EX-Serie von Ledlenser sind entsprechend zertifiziert und speziell für den Einsatz in diesen Bereichen konzipiert. Wie von allen Ledlenser-Lampen gewohnt, sind auch diese Modelle leistungsstark und für die Verwendung bzw. den Einsatz in Gefahrensituationen entwickelt worden. Ausgestattet mit einer Schlaufe und einem drehbaren Clip lassen sie sich einfach an der Feuerwehrausrüstung befestigen, zum Beispiel auf Taschen oder Atemschutz.

Auch die Taschenlampen EX7 und die EX7R sowie unsere Stirnlampe EXH6R dürfen in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, sind aber eigentlich für den Einsatz in der Industrie entwickelt worden. Das Lichtbild der EX7 und EX7R entspricht nicht der Norm für Feuerwehrleuchten und beide Taschenlampen-Modelle sind auch etwas zu groß, um als Helmlampe eingesetzt zu werden. Allerdings verfügen sie als einzige ATEX-Taschenlampen über das Advanced Focus System, mit dem sich ihr Lichtstrahl stufenlos fokussieren lässt. Als Ergänzung können sie daher trotzdem sehr nützlich sein.

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
120
200
65
232
Farben

Sofort verfügbar

CHF 109.00
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
140
220
65
228
Farben

Sofort verfügbar

CHF 189.00

Natürlich punkten die Lampen der EX-Serie mit den Features, für die Ledlenser bekannt ist. Sie lassen sich einfach bedienen und bieten außerdem einen sicheren Halt, auch mit Schutzhandschuhen. Weiterhin können diese Lampen leicht und sicher transportiert und gehalten werden, wahlweise durch die Befestigung per Schlaufe, sowie Halteadapter an der Feuerwehr Ausrüstung.

Weitere Einsatzbereiche